inkasso.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen des BDIU. Zu Meldungen aus früheren Jahren gelangen Sie im Pressearchiv.

Umsatzeinbußen von bis zu einem Drittel: Inkassowirtschaft sieht existenzielle Bedrohung für zahlreiche Unternehmen

Berlin, 27. November 2020 –

Das heute im Bundestag zur Verabschiedung anstehende Inkassogesetz wird nicht nur viele kleine und mittelgroße Inkassounternehmen vom Markt drängen, sondern auch Gläubigerinteressen massiv beeinträchtigen. Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) als mit Abstand wichtigster Branchenverband hält die neuen Regeln nicht nur...

COVID-19-Pandemie bisher kein Verschuldungstreiber für Privathaushalte

9. Oktober 2020 –

Eine Untersuchung der Inkassowirtschaft zeigt: Die Pandemie hat hierzulande bisher zu keinem größeren Anstieg von Zahlungsausfällen bei Verbrauchern geführt. Die Anzahl der neu ins Inkasso kommenden Fälle ging in den vergangenen sechs Monaten sogar deutlich zurück. Viele Schuldner konnten Altverbindlichkeiten abbauen.

„Die...

Inkassounternehmen verabschieden Code of Conduct

28. September 2020 –

Die im Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU) organisierte Inkassowirtschaft hat sich bei ihrer Mitgliederversammlung mit einem einstimmigen Votum auf einen gemeinsamen Code of Conduct geeinigt. Das Regelwerk umfasst auf 35 Seiten fast 80 Paragrafen. In Kraft treten wird der Code gemeinsam mit der Neuregelung des...

Verhaltenskodex für faires Inkasso: Eine Branche nimmt sich in die Pflicht

Berlin, 16. September 2020 –

An diesem Donnerstag entscheidet die Inkassowirtschaft über ihren Code of Conduct. Mit diesem Verhaltenskodex verpflichten sich die über 500 Unternehmen des Branchenverbands auf ein nachprüfbares Regelwerk beim Forderungseinzug gegenüber Verbraucherinnen und Verbrauchern.

Mehr als 20 Millionen neue Fälle...

Schutzmauer gegen Insolvenzen: Mit diesen 9 Tipps sichern Firmen ihr Geld

Berlin, 1. September 2020 –

Wann kommt die Pleitewelle? Ökonomen sind sich einig, dass die Covid-19-Krise schon bald zu zahlreichen Insolvenzen führen wird. Zwar hat sich die Koalition darauf verständigt, die sogenannte Insolvenzantragspflicht – unter bestimmten Voraussetzungen – noch bis Ende des Jahres auszusetzen. Doch spätestens im Januar schlägt die Stunde...

Inkassoverband warnt vor Überlastung der Justiz

Berlin, 4. Juni 2020 –

Am Freitag befasst sich der Bundesrat mit einem Gesetzentwurf zur Regulierung des Inkassowesens. Mit dem Gesetzesvorhaben könnten erhebliche Zusatzbelastungen für die Justizbehörden einhergehen. Darauf weist jetzt der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) hin. 

Zurzeit bearbeiten Inkassounternehmen rund...

German Debt Collection Survey: Corona crisis leads to poorer payment behaviour | Strong increase in corporate insolvencies expected

Berlin, 4. Mai 2020 –

The corona pandemic affects payment behaviour in Germany. In a recent survey, 69 percent of debt collection companies observe that consumers have been paying their bills worse since the beginning of the crisis. For commercial debtors, 74 percent of the survey participants confirm this. However, the sector survey also shows that this...

Inkassowirtschaft übt scharfe Kritik an Inkassogesetz | Wirtschaft und Gesellschaft werden für schlechte Zahlungsmoral Einzelner haften

Berlin, 22. April 2020 –

Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) übt massive Kritik an dem heute vom Bundeskabinett beschlossenen Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung des Verbraucherschutzes im Inkassorecht. Er belastet einseitig die Wirtschaft, macht Gläubigern den Einzug ihrer Forderungen in vielen Fällen wirtschaftlich unmöglich und...

Inkassodienstleistungen für Bau- und Handwerksbetriebe – Wie Unternehmen seriöse Dienstleister erkennen

Berlin, 3. April 2020 –

Die Coronavirus-Krise stellt die Wirtschaft vor große Herausforderungen. Auch viele Baubetriebe und Handwerker bekommen das zu spüren. Aufträge fallen aus, eigentlich zuverlässige Kunden geraten plötzlich in ernsthafte Zahlungsschwierigkeiten, sicher geglaubte Einnahmen für die Betriebe brechen weg. 

In dieser Situation...

Zahlungsverzug wegen Coronakrise: BDIU rät säumigen Verbrauchern zum offenen Dialog mit dem Inkassounternehmen

Berlin, 24. März 2020 –

Kurzarbeit, Einnahmeausfälle oder auch der Verlust des Jobs als Folge der Coronakrise führen im Moment dazu, dass einige Verbraucher plötzlich nicht mehr genug Geld in der Haushaltskasse haben, um ihre Zahlungsverpflichtungen pünktlich zu bedienen.

Wer nun ein Mahnschreiben durch ein Inkassounternehmen erhält, sollte...

Pressekonferenz am 11. März 2020 | Verbraucherschutz und Inkasso

Berlin, 5. März 2020 –

Wann beschweren sich Verbraucher über Inkassounternehmen? Wie viele Beschwerden gibt es? Welche Kritik ist berechtigt – und welche nicht? Und wie kann die Ombudsfrau des BDIU durch ihre Tätigkeit dazu beitragen, Streitfälle zwischen Verbrauchern und Inkassounternehmen gütlich und fair zu lösen?

Im April 2019 ist ...

Mythos Inkasso: 10 Fragen und 10 Antworten zu einer Rechtsdienstleistung, über die viele viel zu wenig wissen

12. Februar 2020 –

Mehr als 20 Millionen Inkassoschreiben pro Jahr, rund eine halbe Million Auftraggeber, 6 Milliarden Euro an realisiertem Geld: Inkassounternehmen sind für die Wirtschaft unverzichtbar. Aber was ist, wenn man selbst einmal einen Inkasso-Brief erhält? In diesem Text klären wir die zehn häufigsten Fragen an die Branche.

1...

Betrugswelle mit falschen Inkasso-Schreiben

Berlin, 24. Januar 2020 –

Betrüger versenden falsche Inkasso-Schreiben, mit Namen wie „Portex“, „Proex“, „Expro“, „Plus Inkasso“ oder „Mon Expert Inkasso AG“ werden Verbraucher verunsichert. Besonders tückisch: Auf den Briefköpfen verwenden sie sogar das Logo des Inkassoverbandes BDIU, welches eigentlich für Qualität bürgt.

Der Bundesverband Deutscher...

Schlechtes Forderungsmanagement von Städten und Gemeinden – BDIU fordert: Verwaltungshilfe durch Privatwirtschaft sollte ernsthaft geprüft werden

21. Januar 2020 –

Auf insgesamt 24 Milliarden Euro summieren sich die offenen Forderungen der deutschen Kommunen. Darauf weist heute der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU) in Berlin hin. „Das ist Geld, das dem Steuerzahler zusteht“, erklärt BDIU-Präsidentin Kirsten Pedd. Sie fordert mehr Anstrengungen seitens der Verwaltungen,...