Datenschutz | Nutzungsbestimmungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere Datenschutzhinweise. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir zwecks der Beschwerdebearbeitung Ihre Daten bei uns verarbeiten. Klicken Sie auf „Datenschutzhinweise für den Bereich Beschwerdebearbeitung“ für die entsprechenden Informationen.

Im Folgenden informieren wir Sie gemäß Art. 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (Verordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016) – folgend DSGVO genannt – über die Verarbeitung Ihrer Daten:

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU)
Friedrichstraße 55
10117 Berlin

Deutschland

Tel.: +49 30 2060736-0

E-Mail: bdiu@inkasso.de

Webseite: www.inkasso.de

II. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie über:

Datenschutzbeauftragter des Bundesverbandes 
Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU)
Friedrichstraße 55
10117 Berlin

Deutschland

E-Mail: datenschutz@inkasso.de

III. Zwecke und Rechtsgrundlagen für unsere Datenverarbeitungen

Aus folgenden Gründen verarbeiten wir Daten: 

  • die Erfüllung unserer satzungsgemäßen Aufgaben 
  • die Bereitstellung der von Ihnen gewünschten Produkte oder Dienstleistungen (z.B. Beschwerdebearbeitung, siehe auf diesen Bereich konkretisierte Datenschutzhinweise dazu unten unter C.)
  • aus gesetzlichen Pflichten oder zur Wahrung berechtigter Interessen Dritter. 

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitungen sind Art. 6 Abs. 1 Buchstaben b), c) und f) DSGVO.

IV. Wer kann im Einzelfall Empfänger von Daten sein?

Ggf. verarbeiten von uns beauftragte Dienstleister im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsverhältnisses Ihre Daten. Im Übrigen können, sofern es für die jeweilige Bearbeitung erforderlich ist, Mitgliedsunternehmen, Verwaltungsbehörden bzw. Gerichte, Vereine, Verbände, Ministerien bzw. politische Institutionen, allgemeine Vertragspartner, Beschwerdeführer, Betreuer, Schuldnervertreter von uns verarbeitete Daten erhalten.

V. Welche Daten werden verarbeitet?

Wir verarbeiten Daten von 

  • Mitgliedsunternehmen des Verbandes
  • Beschwerdeführer (bzw. deren Vertreter)
  • Gremienmitgliedern
  • externen Beratern
  • Kooperationspartnern
  • Vertragspartnern
  • Medienvertretern
  • externen Ansprechpartnern (z.B. aus Wissenschaft, Politik)
  • Behörden, Verbänden, Gerichten etc.

VI. Herkunft der Daten

Die Daten stammen 

  • unmittelbar vom betroffenen Personenkreis
  • aus öffentlich zugänglichen Quellen
  • von Behörden, Gerichten, Organen der Rechtspflege
  • Verbänden, Vereinen, Ministerien, politische Institutionen

VII. Datenempfänger

Datenempfänger können sein: 

  • Mitgliedsunternehmen des Verbandes 
  • Dienstleister (z.B. IT)
  • Vertrags- und Kooperationspartner (z.B. Veranstaltungsservice)
  • Behörden und Gerichte
  • Organe der Rechtspflege, Schuldnervertreter 
  • Externe Berater
  • Institutionen, Ministerien, Verbände, Politik und Interessenvertreter

VIII. Übermittlung in Drittländer

Übermittlung in Drittländer kann ggf. erfolgen bei:

  • der Kommunikation mit Verbänden und Institutionen 
  • der Kommunikation mit Wissenschaftlern, Referenten und Veranstaltungsteilnehmern
  • der Kommunikation mit Behörden
  • ggf. IT-Dienstleistungen

Sollen personenbezogene Daten im konkreten Einzelfall in ein Drittland übermittelt werden, so muss von uns vorher geprüft werden, ob ein der DSGVO entsprechender Standard in dem Drittland besteht (vgl. Art. 45, 46, 49 DSGVO).

IX. Speicherdauer

Daten werden bei uns solange gespeichert, wie es zur Erreichung des/der jeweiligen Zwecks bzw. Zwecke (vgl. oben Ziffer III.) erforderlich ist. Zudem müssen wir gesetzliche Aufbewahrungspflichten (vgl. AO, HGB, UStG) erfüllen und müssen Daten entsprechend der gesetzlichen Vorgaben zu den jeweils maßgeblichen Fristen aufbewahren. Dies sind in der Regel sechs bis zehn Jahre. 

X. Automatisierte Entscheidungsfindung 

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne von Art. 22 DSGVO statt.

XI. Rechte der betroffenen Person

Bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen, haben Sie, wenn Sie betroffene Person im Sinne der DSGVO sind, folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung fehlerhafter Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung  (Art. 17 DSGVO) oder 
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Ihnen steht auch ein Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO) in folgendem Fall zu: 

Sie können einer Datenverarbeitung durch uns, die auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO erfolgt, jederzeit widersprechen. Die Daten werden dann zu dem obengenannten Zweck nicht mehr verarbeitet.

Ein Widerspruch ist zu richten an den BDIU bzw. den BDIU-Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten siehe oben unter Ziffer I. bzw. II.).

Ferner haben Sie das Recht, sich jederzeit bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Die für den BDIU zuständige Aufsichtsbehörde ist: 

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin

I. Allgemeines (technisch)

Ergänzend zu den vorstehenden Erklärungen gelten für unsere Webseite folgende Maßgaben:

a. Umfang der Datenverarbeitungen personenbezogener Daten und Aufruf der Webseite

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten von Ihnen als Besucher unserer Webseite (nachfolgend auch als Nutzer bezeichnet) nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. 

Es werden folgende Daten von Ihnen als Webseitenbesucher durch unseren Webseiten-Host 1&1 Ionos erhoben, die direkt bei der Erhebung anonymisiert werden:

  • Referrer (zuvor besuchte Webseite)
  • Angeforderte Webseite oder Datei
  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendeter Gerätetyp
  • Uhrzeit des Zugriffs
  • IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet).

Zusätzlich findet eine Verarbeitung durch WebAnalytics von 1&1 Ionos statt.

 b. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen 

Die vorübergehende Speicherung Ihrer IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner von Ihnen als Nutzer zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Daten werden aus berechtigtem Interesse erhoben, um die Sicherheit und Stabilität des Angebots zu gewährleisten und Ihnen als Webseitenbesucher ein Höchstmaß an Qualität bereitstellen zu können.

In diesen Zwecken liegt auch das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO, die Rechtsgrundlage für die erwähnten Datenverarbeitungen.

c. Dauer der Speicherung

Die Daten werden acht Wochen nach Ihrem Webseitenzugriff gelöscht.

d. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. 

Bei Ausübung Ihres Widerspruchsrechts (siehe oben, Ziffer A./X.) kann kein Zugriff auf unsere Webseite erfolgen.

II. Registrierung im Mitgliederbereich

Auf unserer Internetseite bieten wir unseren Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, sich zu registrieren. Hierfür ist die Angabe der mitgliederbezogenen Daten, welche auch personenbezogen sein können, erforderlich.

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Als BDIU-Mitgliedsunternehmen können Sie einen Zugang über die E-Mail-Adresse bdiu@inkasso.de anfordern und Ihre Daten selbst eingeben, editieren und ergänzen. 

b. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen im Mitgliederbereich der Webseite

Die mit der Nutzung des Mitgliederbereichs der Webseite in Zusammenhang stehenden Datenverarbeitungen dienen dem Zweck der Vertragserfüllung bzgl. der BDIU-Mitgliedschaft. 

Der Zugang zum Mitgliederbereich und damit die damit verbundenen Datenverarbeitungen dienen der besonderen, exklusiven Informationen der Verbandsmitglieder. 

Der Zugang zum Mitgliederbereich ist damit ein Service des Verbands als Bestandteil bzw. Vorteil der Mitgliedschaft, so dass die Rechtsgrundlage für die diesbezüglichen Datenverarbeitungen Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO bildet.  

Eine Registrierung von Ihnen als BDIU-Mitgliedsunternehmen, d.h. die entsprechenden Datenverarbeitungen, sind für das Bereithalten exklusiver Inhalte und Leistungen ausschließlich für Mitgliedsunternehmen auf unserer Webseite erforderlich.

c. Dauer der Speicherung

Die Daten des Zugriffs werden zu Dokumentations- und Nachweiszwecken gespeichert.

Nach Beendigung der Mitgliedschaft im Verband prüfen wir die Erforderlichkeit der Verarbeitung der Registrierungsdaten. Ist sie nicht mehr gegeben, werden sie unverzüglich gelöscht.

III. Beschwerdeformular

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Beschwerden über Inkassounternehmen können unter https://www.inkasso.de/beschwerde eingereicht werden, wenn die in der Beschwerdemaske angegebenen Datenfelder ausgefüllt werden. 

Um eine konkrete Überprüfung ermöglichen zu können, ist die Angabe von personenbezogenen Angaben erforderlich (Näheres siehe unten unter C. bei den Datenschutzhinweisen für Beschwerdeführer*innen bezüglich der Beschwerdebearbeitung).

b. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen bei Nutzung des Beschwerdeformulars

Siehe unten unter C. bei den Datenschutzhinweisen für Beschwerdeführer*innen bezüglich der Beschwerdebearbeitung, unter Ziffer /IV.

c. Dauer der Speicherung

Siehe unten unter C. bei den bei den Datenschutzhinweisen für Beschwerdeführer*innen bezüglich der Beschwerdebearbeitung, unter Ziffer VI. 

Im Übrigen sind die in der Beschwerdemaske eingegebenen Daten nicht innerhalb unserer Webseite hinterlegt.

IV. Cookies 

 a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung 

Unsere Webseite verwendet Cookies. 

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers des Nutzers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht. 

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs (notwendige Cookies) oder zur Bereitstellung bestimmter, von dem Nutzer erwünschter Funktionen oder zur Optimierung der Webseite (z.B. Cookies zur Messung des Webpublikums) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird. 

Der Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. 

Sofern eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies abgefragt wurde, erfolgt die Speicherung der betreffenden Cookies ausschließlich auf Grundlage der vom Nutzer erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Sie Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. 

Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Webseite eingeschränkt sein.

Die erhobenen Daten von Ihnen als Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zu Ihnen nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten von Ihnen gespeichert

Beim Aufruf unserer Webseite werden Sie als Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Weiterhin wird in diesem Zusammenhang nach der Einwilligung von Ihnen für die Speicherung von Cookies gefragt.

b. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verwendung von Cookies

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Webseiten für Sie als Nutzer zu vereinfachen. 

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO und liegt in unserem berechtigten Interesse.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt – bei Vorliegen Ihrer Einwilligung – zu dem Zweck, die Qualität unserer Webseite und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Webseite genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen Ihrer dahingehenden Einwilligung Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO.

Die auf dieser Webseite verwendeten Analyse-Cookies stammen von Google Analytics. Die erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. 

Detaillierte Informationen über die Verwendung von Daten in diesem Zusammenhang finden Sie oben unter A. bei den Allgemeinen Datenschutzhinweise dieser Datenschutzerklärung unter Ziffer VII. bzgl. der Übermittlung in Drittländer und unter der folgenden Ziffer V.

c. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert und von diesem an unsere Webseite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies: 

  • Durch eine Änderung der Einstellungen in dem von Ihnen verwendeten Internetbrowser kann die Übertragung von Cookies deaktiviert oder eingeschränkt werden. 
  • Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. 

Dies kann auch durch Einstellung von Ihnen in Ihrem genutzten Browser auch automatisiert erfolgen. 

Deaktivieren Sie Cookies für unsere Webseite, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich von Ihnen genutzt werden.

 V. Google Analytics

Soweit Sie Ihre Einwilligung erklärt haben, wird auf dieser Webseite Google Analytics eingesetzt, ein Webanalysedienst der Google LLC. 

Zuständiger Dienstanbieter in der Europäischen Union (EU) ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“).

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie Google Analytics zugelassen haben, dann werden Cookies verwendet, die eine Analyse der Benutzung unserer Webseite durch Sie ermöglichen. Die mittels der Cookies erhobenen Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir nutzen die Funktion ‘anonymizeIP’ (sog. IP-Masking): Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der EU oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

b. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verwendung von Google Analytics

Die Verwendung dieses Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Webseite und ihre Inhalte zu verbessern. Durch Google Analytics, wenn Sie zu dem Einsatz dieses Analyse-Tools-eingewilligt haben, erfahren wir, wie die Webseite genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung, Art.6 Abs.1 Buchstabe a DSGVO, wenn Sie diese aktiv erteilt haben. 

c. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können Ihre erteilte Einwilligung zur Nutzung von Google Analytics jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern und/oder die Cookie Einstellung in Ihrem Browser anpassen (siehe Näheres auch oben unter IV./c).

Die mit Google Analytics erhobenen Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie

  • Ihre Einwilligung in das Setzen des Cookies nicht erteilen oder
  • das Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics HIER herunterladen und installieren.

Sie können die Speicherung von Cookies auch durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wenn Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass alle Cookies abgelehnt werden, kann es jedoch zu Einschränkung von Funktionalitäten auf dieser und anderen Webseiten kommen.

d. Weitere Informationen zu Google Analytics

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen von Google Analytics und zum Datenschutz bei Google finden Sie unter https://marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/de/ und unter https://policies.google.com/?hl=de.

VI. Newsletter

a. Grundlegendes

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Informationen und Neuigkeiten des Verbandes. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit über das Kontaktformular widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monat gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

b. CleverReach

Diese Website nutzt CleverReach für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede. CleverReach ist ein Dienst, mit dem der Newsletterversand organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zwecks Newsletterbezug eingegebenen Daten (z.B. E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von CleverReach in Deutschland bzw. Irland gespeichert. Wir haben mit CleverReach einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen.

Unsere mit CleverReach versandten Newsletter ermöglichen uns die Analyse des Verhaltens der Newsletterempfänger. Hierbei kann u. a. analysiert werden, wie viele Empfänger die Newsletternachricht geöffnet haben und wie oft welcher Link im Newsletter angeklickt wurde. Mit Hilfe des sogenannten Conversion-Trackings kann außerdem analysiert werden, ob nach Anklicken des Links im Newsletter eine vorab definierte Aktion erfolgt ist. Weitere Informationen zur Datenanalyse durch CleverReach-Newsletter erhalten Sie unter: https://www.cleverreach.com/de/funktionen/reporting-und-tracking/.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen. 

Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von CleverReach unter: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.

c. Google reCaptcha

Wir verwenden den Google-Dienst reCaptcha, um festzustellen, ob ein Mensch oder ein Computer eine bestimmte Eingabe in unserem Newsletter-Formular macht. Google prüft anhand folgender Daten, ob Sie ein Mensch oder ein Computer sind: IP-Adresse des verwendeten Endgeräts, die Webseite, die Sie bei uns besuchen und auf der das Captcha eingebunden ist, das Datum und die Dauer des Besuchs, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs, Google-Account, wenn Sie bei Google eingeloggt sind, Mausbewegungen auf den reCaptcha-Flächen sowie Aufgaben, bei denen Sie Bilder identifizieren müssen. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f Datenschutz-Grundverordnung. Es besteht ein berechtigtes Interesse auf unserer Seite an dieser Datenverarbeitung, die Sicherheit unserer Webseite zu gewährleisten und uns vor automatisierten Eingaben (Angriffen) zu schützen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir zwecks der Beschwerdebearbeitung Ihre Daten bei uns verarbeiten. Im Folgenden informieren wir Sie gemäß Art. 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (Verordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016) – folgend DSGVO genannt – über die Verarbeitung Ihrer Daten:

Wer ist Verantwortlicher im Sinne der DSGVO?

Das sind wir, das heißt der…

Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU)
Friedrichstraße 55
10117 Berlin

Tel.: +49 30 2060736-0

E-Mail: bdiu@inkasso.de

Webseite: www.inkasso.de

Wir lauten die Kontaktdaten des BDIU-Datenschutzbeauftragten?

Datenschutzbeauftragter des Bundesverbandes Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU)
Friedrichstraße 55
10117 Berlin Deutschland

E-Mail: datenschutz@inkasso.de

Warum benötigen wir Ihre Daten, wenn Sie sich über ein Inkassounternehmen beschweren?

Ohne die von Ihnen angeforderten – freiwilligen – Angaben können wir Ihre Beschwerde nicht sachgerecht bearbeiten. Erhalten wir beispielsweise nicht das Aktenzeichen des Inkassounternehmens, über das Sie sich beschweren, kann das Inkassounternehmen Ihren Vorgang nicht finden. Dann kann das Inkassounternehmen zu der Beschwerde nicht Stellung nehmen und wir können den Sachverhalt dann auch nicht weiter prüfen. Eine Klärung der Sache kann so nicht erreicht werden.

Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten bei uns verarbeitet?

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Beschwerdebearbeitung. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO für die Erfüllung eines Vertrags mit uns (Ihr Auftrag an uns zur Beschwerdebearbeitung) erforderlich.

Wer erhält Ihre Daten von uns?

Im Rahmen der Beschwerdebearbeitung werden wir Ihre Daten an unser betroffenes Mitgliedsunternehmen (das Inkassounternehmen, zu dem die Beschwerde geführt wird) übermitteln.

Wie lange werden Ihre Daten bei uns gespeichert, wenn Sie sich über ein Inkassounternehmen beschwert haben?

Wir speichern Ihre Daten während des Beschwerdeverfahrens. Nach Beendigung des Beschwerdeverfahrens wird der Vorgang zu Nachweiszwecken weiterhin gespeichert. Ihre personenbezogenen Daten werden drei Jahre nach Beendigung des Beschwerdeverfahrens von uns gelöscht.

Welche Rechte stehen Ihnen als Beschwerdeführer zu?

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten,
  • Recht auf Berichtigung,
  • Recht auf Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.

Wer ist die für den BDIU zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde?

Sie haben nach der DSGVO auch das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns nicht rechtmäßig erfolgt. Die für unseren Verband zuständige Aufsichtsbehörde ist die:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstraße 219
10969 Berlin