inkasso.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Unser Blog

Wir bloggen

Hier schreiben wir über Aktuelles rund um Inkasso im Allgemeinen und den BDIU im Speziellen.

Gerichtsvollziehergespräche in Heilbronn

Gerichtsvollzieher und Inkassodienstleister arbeiten eng zusammen – da ist es naheliegend, dass sich auch die Verbände regelmäßig über aktuelle Themen abstimmen.

Vertreter des Deutschen Gerichtsvollzieher Bunds (DGVB) trafen sich in Heilbronn mit dem Ausschuss für Gerichtsvollzieherwesen des BDIU.

Gesprochen wurde über Entwicklungen beim elektronischen Rechtsverkehr, über laufende...

Inkassokosten: Fair und gerecht

Andrea Schweer, Vorsitzende des BDIU-Rechtsausschusses, erklärt, auf welchen gesetzlichen Vorschriften die Berechnung von Inkassokosten basiert.

Gelegentlich hört man den Vorwurf, Inkassounternehmen würden für ihre Rechtsdienstleistungen zu hohe Preise verlangen. Frau Schweer, sind Inkassounternehmen Kostentreiber?

ANDREA SCHWEER I Ganz klar nein!

...

DSDSSKLer – the winner is …?!

Jessica Henkel ist Deutschlands Super-SKLerin! Das hat jetzt eine Jury aus Inkasso-Bundesverband und Inkassoakademie entschieden.

Letztes Jahr feierte die Deutsche Inkasso Akademie GmbH ihren 10. Geburtstag – und lobte aus diesem Anlass ein Stipendium aus. Motto war: Die „DIA sucht den Super-SKLer“. Um genau dieser DSDSSKLer zu werden, mussten die...

Mahn-Mail von »Stanos Inkasso«? Vorsicht, Betrug!

Eine neue Welle von dubiosen E-Mail-Mahnungen macht derzeit mächtig Ärger. Eine Firma mit Namen »Stanos Inkasso« fordert die Empfänger zu Zahlungen auf ein belgisches Konto auf.

Dahinter steht ein Betrugsversuch. Es gibt keine Firma »Stanos Inkasso«. Das kann man durch eine Recherche im Rechtsdienstleistungsregister (www.rechtsdienstleistungsregister.de...

Erfolgreiche Inkasso-Auftraggeberin berichtet von ihren Erfahrungen

Ein Gespräch mit Kirsten Sponar, Mitgliederverwaltung bei body + soul Group AG & Co. KG, Grünwald

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit dem Inkassounternehmen in der Praxis?

KIRSTEN SPONAR || Das Inkassounternehmen kommt erst zum Zug, wenn unsere Kunden ihre Mitgliedsrechnungen nicht bezahlen. Natürlich...

Gericht stellt Verfahren gegen fünf mit „UGV Inkasso“ verbundene Angeklagte ein – gegen Zahlung von einer Million Euro

Bei dieser Summe muss man sich die Augen reiben: Eine Geldauflage in Höhe von einer Million Euro sollen jetzt fünf mit „UGV Inkasso“ verbundene Angeklagte zahlen.

So hat es das Landgericht Frankenthal in einem aufsehenerregenden Verfahren...

Mit dem Schuldner auf Augenhöhe

Es ist die hohe Kunst des Inkassos: Gespräche mit Schuldnern so zu führen, dass am Ende ein gutes Ergebnis für beide Seiten herauskommt. Ute Stock kennt die geeigneten Gesprächstechniken. 

Frau Stock, Sie sind Diplom-Wirtschaftsingenieurin. Wie kommt man dazu, Gesprächstechniken zu unterrichten, zum Beispiel für Mitarbeiter im Telefoninkasso?

UTE STOCK || Ich habe mich schon immer für die...

Dreister Betrugsversuch mit falschen Mahnschreiben

Sie heißen „Portex“, „Proex“, „Expro“ oder „Plus Inkasso“. Und sie verschicken Mahnschreiben, die es in sich haben: 

Angeblich sollen die Empfänger bei Gewinnspielen mitgemacht haben. Dafür wollen die Absender eine stolze Summe kassieren: Meist bewegt sich der geforderte Betrag leicht unterhalb von 300 Euro. Überweisen sollen die...

BDIU KONGRESS vom 22. bis 24. April 2020

Unser nächster BDIU KONGRESS findet im April 2020 statt. Dazu erwarten wir in Berlin mehr als 500 Branchenexperten sowie Gäste aus Politik, Wirtschaft und Institutionen. 

Für Ihre weitere Planung hier der grobe Ablauf mit den wichtigsten Rahmendaten:

Tagungsort
MERCURE HOTEL MOA BERLIN | Stephanstraße 41 | 10559 Berlin

Mitgliederversammlung, Teil 1...

Datenschutz: Inkassowirtschaft legt Leitfaden-Update vor

Seit eineinhalb Jahren gilt die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO). Jetzt hat der BDIU eine aktualisierte Fassung seines Leitfadens zur DS-GVO im Forderungsmanagement veröffentlicht

Auf über 60 Seiten fassen die Datenschutz-Experten des Inkassoverbands die wichtigsten Regeln zur DS-GVO zusammen und stellen Lösungsvorschläge vor, wie sich diese in die Praxis umsetzen lassen. Grundlage sind Erfahrungen, die die...

Inkassogesetz: MdB Dr. Karl-Heinz Brunner im Interview

Klare, faire Regeln erforderlich: für wirtschaftliches Inkasso und Schuldnerschutz. MdB Dr. Karl-Heinz Brunner (SPD) beantwortet in der aktuellen zfm vier Fragen zum geplanten Inkassogesetz. 

zfm: Kommt ein Schuldner mit der Zahlung in Verzug, muss dieser für die damit im Zusammenhang stehenden Schäden des Gläubigers aufkommen – das gilt auch für die notwendigen Rechtsverfolgungskosten. Ist das gerecht?...

Neu beim BDIU: Marc Küllmann

Seit September verstärkt Marc Küllmann die Berliner BDIU-Geschäftsstelle. Ein Gespräch.

Du bist seit Anfang September beim BDIU als Referent für Politik und Digitalisierung beschäftigt. Was können sich unsere Mitglieder unter Digitalisierung vorstellen und wie wird es die Inkassobranche betreffen?

...

Bericht vom 10. Deutschen Privatinsolvenztag in Göttingen

Gläubigern, Schuldnerberatern und Insolvenzverwaltern bietet der Deutsche Privatinsolvenztag ein Forum zum gegenseitigen Austausch. 

Am 20. September trafen sich rund 80 Teilnehmer zur interdisziplinären Diskussion im Bibliothekssaal der Pauliner Kirche, einem ursprünglich von Dominikanern errichteten Klostergebäude in der Göttinger Altstadt, das heute von der...

Inkassounternehmen sind Partner der Wirtschaft

Die Konjunktur stockt, die Risiken für die Unternehmen steigen. Jetzt ist die Zeit, in Forderungsmanagement zu investieren. Das schreibt Kirsten Pedd in einer Beilage der Wirtschaftswoche. 

»Unbezahlte Rechnungen kosten Zeit und Geld. Wer von Ihnen kennt das nicht? Die Ware ist längst geliefert, die Rechnung ist fällig – aber zum Zahlungsziel hat der Kunde das Konto immer noch nicht ausgeglichen. Ärgerlich, aber es gehört...

Inkassounternehmen prüfen rechtlich – dazu verpflichtet sie schon das Gesetz

Was passiert eigentlich, bevor ein erstes Mahnschreiben an einen Schuldner geschickt wird? Ganz am Anfang steht eine Rechtsprüfung, bei der das Inkassounternehmen kontrolliert, ob die Forderung überhaupt berechtigt ist. 

Kerngeschäft von Inkassounternehmen ist das Einziehen von Forderungen. Da es sich hier um einen sehr sensiblen Bereich handelt – immerhin tangiert die Inkassotätigkeit sowohl die Interessen der jeweiligen Gläubiger als auch die der...