inkasso.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

»Reden hilft! Jetzt ist das wichtiger denn je.«

»Reden hilft! Jetzt ist das wichtiger denn je.«

Risikomanagement ist für Unternehmen gerade in Coronazeiten ein unverzichtbares Steuerungstool. Warum das so ist, erklärt BDIU-Präsidentin Kirsten Pedd in einem Expertenbeitrag, der jetzt der »WirtschaftsWoche« beiliegt.

»Viele Unternehmen spüren die wirtschaftlichen Schockwellen der Corona-Pandemie. Wenn Geschäftspartner plötzlich in Zahlungsnot geraten, ist ein gleichermaßen konsequentes wie umsichtiges Forderungsmanagement essenziell. Es kommt darauf an, berechtigte Zahlungsansprüche zu sichern.

Unter den säumigen Zahlern ist mancher Kunde, zu dem man bisher eine ertragreiche Geschäftsbeziehung gepflegt hat. Mein Mantra seit vielen Jahren ist: Reden hilft! Jetzt ist das wichtiger denn je. Verhandeln Sie, wie sich eine Forderung letztlich doch noch bezahlen lässt. 

Am besten holen Sie sich dabei Unterstützung durch erfahrene Inkassodienstleister: Die Mitgliedsunternehmen des BDIU setzen auf kundenerhaltendes Inkasso. Sie loten tragfähige Vereinbarungen aus, damit Gläubiger ihre berechtigten Forderungen erhalten und die Kundenbeziehung nicht unnötig belastet wird.

Darauf kommt es jetzt besonders an: Gute Geschäftsbeziehungen nachhaltig zu sichern, damit sie die Krise möglichst unbeschadet überstehen.«

 

Der Text stammt aus der WirtschaftsWoche-Sonderveröffentlichung »Risikomanagement: Identifizieren, analysieren, bewerten«. Das ePaper des Hefts können Sie hier lesen.