Blog

2008 heißt es: „Wir sind Rechtsdienstleister!“

2022 wird der BDIU 66 Jahre alt. In unserer Artikel-Serie werfen wir einen Blick zurück auf Zeitdokumente sowie wichtige Meilensteine für Verband und Branche – diesmal auf das Jahr 2008. 

„Wir sind Papst!“, titelt die „Bild“-Zeitung am 20. April 2005, nachdem zum ersten Mal seit 1523 ein Deutscher den Heiligen Stuhl in Rom bestiegen hatte. Noch im selben Jahr kam Benedikt XVI. zum Weltjugendtag nach Deutschland, wo ihm eine Welle der Begeisterung entgegenbrandete.

Überhaupt lief es gut für das Ansehen der Deutschen. Als 2006 hierzulande die Fußballweltmeisterschaft ausgetragen wurde, zeigten sich die Menschen gut gelaunt und zugänglich unter dem Motto „Die Welt zu Gast bei Freunden“. Der fröhliche, sympathische Deutsche – ungewohnt war das, und dieses weltoffene Fußballfest hat viele im Ausland tief beeindruckt.

Auch für die Inkassounternehmen tat sich im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends viel in Sachen Anerkennung: Sie wurden Rechtsdienstleister.

Dahinter steckt mehr als nur ein Wort.

Denn mit dem neuen Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG), das 2008 in Kraft tritt, sind Kompetenzerweiterungen für die Branche verbunden. Zum Beispiel dürfen Inkassodienstleister jetzt auch das gerichtliche Mahnverfahren durchführen – und können ihren Auftraggebern einen noch umfassenderen Service anbieten.