BGH

Eine bloße Hoffnung auf Befriedigung der übrigen Gläubiger ist nicht geeignet, die Vermutung der Kenntnis vom Benachteiligungsvorsatz zu widerlegen.…

HansOLG

Prof. Dr. Wolfgang Jäckle zum OLG-Urteil: Kritische Analyse der Inkassovergütung 

BGH

Bei einem Verstoß des Vermieters gegen die Begrenzung der Miethöhe (§ 556d ff. BGB) bleibt der Anspruch des Inkassounternehmens auf die Erstattung der…

LG Berlin

Rechtsmissbräuchliche Klagen von Inkassounternehmen im Zusammenhang mit der Mietpreisbremse.

OLG Dresden

Aufgrund eines falschen Schufa-Eintrags infolge einer Datenschutzverletzung wurde einer betroffenen Person ein Schadensersatz in Höhe von 1.500 Euro…

BGH

Die Corona-Überbrückungshilfe III ist gemäß § 851 Abs. 1 ZPO in Verbindung mit § 399 1. Fall BGB nicht pfändbar.

HansOLG

Grundlegende Bedeutung der Entscheidung des HansOLG v. 15. 6. 2023 – 3 MK 1/21 und strafrechtliche Relevanz.

HansOLG

In einem Aufsatz der Zeitschrift "FMP Forderungsmanagement professionell" werden grundlegende Fragen über das Geschäftsmodell von…

BGH

Eine generelle Regelung, die allen Landesbeschäftigten eine Corona-Sonderzahlung gewährt, gilt nicht als Erschwerniszulage.

BGH

Keine Vollmachtsurkunde erforderlich: Geldempfangsvollmacht für Inkassounternehmen bei Zwangsvollstreckung