BGH

Die unzureichende Indualivisierung des Mahnbescheides kann nachgeholt werden. Die Ver­jäh­rung des An­spruchs ist dann ab die­sem Zeit­punkt ge­hemmt.

BGH

Geschädigte aus dem Ausland können ihre Rechte an deutsche Inkassodienstleister abtreten und vor deutschen Gerichten treuhänderisch durchsetzen…

BGH

Der BGH hat entschieden, dass der Verfahrensfehler einer im Zeitpunkt des Antrags auf Durchführung der Zwangsvollstreckung fehlenden oder nicht…

REthinking: Law

Daniela Gaub und Mathias Kadler analysieren warum der tradierte Bereich der Inkassodienstleistung für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz im…

AG Lübeck

Die Vorlage einer Geldempfangsvollmacht ist im Falle einer Versicherung der ordnungsgemäßen Bevollmächtigung entbehrlich.

BGH

Will ein In­sol­venz­ver­wal­ter Zah­lun­gen des Schuld­ners vor In­sol­ven­zer­öff­nung nach § 133 InsO an­fech­ten, muss er so­wohl den…

OLG Hamburg

Die pauschale Berechnung von Mahngebühren ist unlauter und irreführend.

Der Autor thematisiert Zahlungen von Schuldnern, die die Gesamtforderung übersteigen und entwickelt sich daraus ergebende Pflichten für…

LG Bremen

Durch Beschluss vom 24.11.2021 hat das LG Bremen entschieden, dass Kosten für die Offenlegung einer Lohnabtretung keine Kosten der Zwangsvollstreckung…