Blog

Vorsicht bei Anrufen einer „Bundesinkasso“

Verbraucher beschweren sich über Anrufe einer „Bundesinkasso“ mit behauptetem Sitz in Berlin. Die Anruferin verlangt Geld für angebliche Gewinnspiele – und will die Bezahlung mit Kryptowährungen abwickeln.
 

Im konkreten Fall meldet sich eine Frau am Telefon. Sie sei Mitarbeiterin der Rechtsabteilung der sogenannten „Bundesinkasso“ mit Sitz in Berlin und macht angebliche Forderungen in Höhe von 1.600 Euro geltend. Bei Nichtzahlen droht sie mit Beauftragung einer Anwaltskanzlei „Schuhmann und Partner“, die ebenfalls in Berlin ansässig sein soll, sowie mit gerichtlichen Vollstreckungsmaßnahmen.

Gläubigerin soll eine Gewinnspielfirma mit dem Namen „Euro Million Win AG“ sein. Die Verbraucher werden aufgefordert, das Geld in Bitcoin bezahlen.

Klarer Fall: Das ist ein Betrugsversuch! Die richtige Antwort auf einen solchen Anruf ist eine Anzeige bei der Polizei.