inkasso.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Betrügerbriefe von „Pro Claim AG“ – Nicht zahlen!

Betrügerbriefe von „Pro Claim AG“ – Nicht zahlen!

Neue Welle von Fake-Inkasso-Schreiben unterwegs. „Pro Claim AG“ stellt falsche Forderungen.

In den Briefen geht es um Lotterieteilnahmen. Die Empfänger sollen sich telefonisch für „TOP 200 Gewinnspiele / Eurojackpot-49“ angemeldet haben.

Dafür werden in den mit „Letzte Außergerichtliche Mahnung“ überschriebenen Briefen happige Kosten aufgerufen. Insgesamt 283,46 Euro sollen auf ein polnisches Konto überwiesen werden.

Absender ist eine „Pro Claim AG Forderungsmanagement & Inkasso Büro“ mit einer postalischen Anschrift in Frankfurt am Main. Allerdings weist weder das Rechtsdienstleistungsregister ein solches Inkassounternehmen auf, noch ist am Ort diese Gesellschaft erreichbar.

Wenn Sie einen solchen Brief bekommen haben: Überweisen Sie nichts! Erstatten Sie auch keinen Widerspruch, weder per Brief noch per E-Mail. Rufen Sie auch nicht die auf den Schreiben angegebene Telefonnummer an.

Wir haben Strafanzeige erstattet, da auf den Schreiben das Logo des BDIU verwendet wird. Selbstverständlich ist dieses Unternehmen NICHT Mitglied in unserem Verband.

Hier haben wir einige Tipps aufgeführt, woran Sie seriöse Inkassoschreiben erkennen können.

Die „Pro Claim AG“ ist genauso erfunden wie die Forderungen auf den Mahnschreiben. Wer einen solchen Brief bekommt, sollte auf keinen Fall bezahlen!