Verbraucherwarnungen

Vorsicht, Fake-Inkasso! Das sind die häufigsten Absender

Fake-Inkasso-Schreiben: Mahnungen wegen Dingen, die man nie bestellt hat. Besonders typisch: Falsche Gewinnspiel-Forderungen. Hier ist eine Liste mit den häufigsten Absendern. Wichtig: Nicht zahlen! 

Diese Absender – alphabetische Reihenfolge – verschicken betrügerische Inkasso-Schreiben. Die Liste wird ständig aktualisiert:

  • ADR Service
  • Astra EU Inkasso
  • „Bundesinkasso“ mit Sitz in Berlin
  • Bundes Inkasso Management
  • Business Inkasso Forderungsmanagement & Inkasso Büro
  • CL Euro Inkasso
  • Debt Collection Advisor / Debt Collection Advisior
  • Debtend Service
  • Dr. Beck Rechtsanwälte und Notar
  • ECE Solutions Group
  • EPLUS INKASSO AG
  • EU CLAIM Forderungsmanagement & Inkasso Büro
  • EU Forderungs AG
  • EU TRADE INKASSO AG
  • Euro Inkasso AG, Hamburg
  • EXPERT KASSE AG Forderungsmanagement & Inkasso Büro
  • Faktum Inkasso Hansen S.R.L.
  • FEDERAL MANAGEMENT 
  • FORDINAL FORDERUNGS AG
  • FRANZ HS FORDERUNGS AG
  • GP Forderungsmanagement Emmerich 
  • Inkasso Hauptzentrale Frankfurt
  • Inkasso Hauptzentrale Köln
  • Kanzlei Bergner & Kollegen
  • Kanzlei Biksadska & Kollegen
  • Kanzlei Büttner & Kollegen
  • KÖLN EURO INKASSO AG
  • Korth Inkasso Inkasso und Forderungsmanagement 
  • MSD Inkasso Service Trusczynki
  • OZCAN MA FORDERUNGS AG
  • P Expert AG
  • PE KASSE AG
  • PLUS-E INKASSO AG
  • Pro Claim AG
  • RIGO FORDERUNGS AG
  • RIGOVA FORDERUNGS AG

Wenn Sie einen solchen Brief bekommen haben: Überweisen Sie nichts! Legen Sie auch keinen Widerspruch ein, weder per Brief noch per E-Mail. Rufen Sie auch nicht die auf den Schreiben angegebene Telefonnummer an.

Sie haben ein Inkasso-Schreiben erhalten und sind sich unsicher, ob es sich um eine echte Mahnung handelt? Dann nutzen Sie unser Tool „Mahnungen checken“. Anhand weniger Klicks werden hier typische Fragen beantwortet, die Personen beim Erhalt einer Mahnung haben. Ein Betrugsversuch lässt sich so leicht erkennen.