Zwischen Staatshilfen, Aufschwung und Disruption – Wie geht es den deutschen Unternehmen „wirklich“?

Zwischen Staatshilfen, Aufschwung und Disruption – Wie geht es den deutschen Unternehmen „wirklich“?

Unser Referent Patrik-Ludwig Hantzsch informiert zu aktuellen Themen aus der Wirtschaftsforschung:

  • Warum Insolvenzen, Liquidationen und Gewerbeabmeldung keinen Anhaltspunkt für den Zustand der Wirtschaft bieten
  • Lieferketten, Fachkräfte- und Personalmangel, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Strukturwandel: die Megatrends in der Post-Corona-Zeit
  • Die steigende Gefahr durch Zombieunternehmen für den Wirtschaftsstandort Deutschland
  • Die Ruhe vor dem Sturm? Was das Ende der fiskalpolitischen Maßnahmen für die Überschuldung der Verbraucher bedeutet

Patrik-Ludwig Hantzsch

Patrik-Ludwig Hantzsch ist Leiter der Wirtschaftsforschung, Öffentlichkeitsarbeit sowie Pressesprecher beim Verband der Vereine Creditreform in Neuss. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Wirtschaftsforschung bei Untersuchungen zur Konjunkturentwicklung, insbesondere dem Insolvenzgeschehen, den Neugründungen in Deutschland und Europa sowie zu Fragen der Finanzierung und Entwicklung mittelständischer Unternehmen. Er vertritt Creditreform gegenüber Öffentlichkeit, Politik und Medien.

Logo Patrik-Ludwig Hantzsch
Patrik-Ludwig Hantzsch