Übermittlung von Negativdaten an Auskunfteien – Widerrufsklagen von Verbrauchern mit aktueller Rechtsprechung

Übermittlung von Negativdaten an Auskunfteien – Widerrufsklagen von Verbrauchern mit aktueller Rechtsprechung

Wie ist die Zahlungsmoral einer Verbraucherin oder eines Verbrauchers und welche Informationen zur Bonität eines Partners liegen mir vor?

Ein wichtiges Entscheidungskriterium im Forderungseinzug sind Negativdaten. Wann Negativdaten an Auskunfteien übermittelt werden und was zu tun ist, wenn Betroffene nicht nur den Widerruf dieser Daten verlangen, sondern Klage erheben, erläutern unsere Referentinnen anhand praktischer Beispiele in diesem Workshop.   

Dazu wird aktuelle Rechtsprechung behandelt.


Massuda Modjaz, LL.M. | Franziska Ladiges

Massuda Modjaz, LL.M. Die Rechtsanwältin arbeitet bei der SCHUFA Holding AG als Syndikusrechtsanwältin und Referentin Recht. Bei der SCHUFA Holding AG betreut Frau Modjaz Gerichtsverfahren, führt die Kommunikation mit den Aufsichtsbehörden und anderen Behörden und unterstützt bei der Kommunikation mit Vertragspartnern und Verbrauchern. 

Franziska Ladiges (SKW Schwarz Rechtsanwälte). Die Rechtsanwältin ist Fachanwältin für IT-Recht und berät Mandanten in allen Fragen des IT- und Datenschutzrechts, unter anderem unterstützt sie Firmen bei der Einführung einer Datenschutz-Compliance. Häufig vertritt sie ihre Mandanten auch in datenschutzrechtlichen Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten oder gegenüber Aufsichtsbehörden zum Datenschutz.

Logo Massuda Modjaz, LL.M. | Franziska Ladiges
Massuda Modjaz, LL.M. | Franziska Ladiges