Neu bei der Inkassoakademie: Dagmar Liers

Neu bei der Inkassoakademie: Dagmar Liers

Bei der Deutschen Inkasso Akademie (DIA) gibt es eine Personalie zu vermelden: Seit Februar unterstützt Dagmar Liers die BDIU-Weiterbildungstochter im Bereich des Managements der Seminare und Veranstaltungen.

Du bist seit Februar neu bei der Inkassoakademie beschäftigt. Was sind Deine Aufgaben?

Bei mir läuft die Koordination des gesamten Angebots an Seminaren und Veranstaltungen zusammen. Zu meinen Aufgaben gehören unter anderem die Planung von Seminaren, die Akquise und Betreuung von Dozenten, das Erstellen von Seminarbeschreibungen sowie vertriebs- und marketingunterstützende Maßnahmen. Außerdem bin ich verantwortlich für die Weiterentwicklung des DIA-Schulungsangebots, beispielsweise wenn sich durch Gesetzesänderungen oder durch Rechtsprechung neuer Weiterbildungsbedarf für Inkassounternehmen und deren Mitarbeiter ergibt. Darüber hinaus werde ich mich auch um kaufmännische Themen kümmern wie das Rechnungswesen für die Seminare – und ich betreue eines der BDIU-relevanten Gremien, den gemeinsamen Bildungsbeirat von Inkassoverband und Akademie. Also: Alles in allem ein sehr bunter Strauß von Themen und Aufgaben, in den ich mich bestimmt schnell einarbeiten werde.

 

Was hast Du vorher gemacht?

Letztlich ähnliche Aufgaben – nur bei einem anderen Anbieter. Ich war vier Jahre lang Assistenz der Geschäftsleitung für eine Non-Profit-Organisation hier in Berlin und habe für einen Fachverlag gearbeitet. 

 

Welche Herausforderungen siehst Du für Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten aus Sicht eines Weiterbildungsträgers wie der DIA?

In allen Branchen benötigt man ständig frisches Know-how, da sich Prozesse, Soft- und Hardware sowie rechtliche Bestimmungen immer wieder verändern. Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt von Grund auf. Um in einem härteren Wettbewerb Erfolg zu haben, brauchen gerade Inkassounternehmen top ausgebildete und motivierte Mitarbeiter, die ihr Fachwissen stets aktuell halten. Höchste Qualifikation und kontinuierliche Weiterbildung sind daher immer ein Muss.

„Lebenslanges Lernen“ ist keine leere Floskel, sondern im Forderungsmanagement immens wichtig.

Für die DIA bedeutet das, Seminare und Weiterbildungsprogramme aktuell zu halten und den rechtlichen sowie wirtschaftlichen Veränderungen anzupassen. Die Akademie ist ein Spiegelbild der Inkassowirtschaft und wird daher ihr eigenes Digitalisierungstempo deutlich beschleunigen, um auch künftig die besten Schulungen für die Branche anbieten zu können.

 

Dagmar Liers, Management Seminare und Veranstaltungen bei der Deutschen Inkasso Akademie GmbH, www.inkassoakademie.de