inkasso.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen des BDIU. Zu Meldungen aus früheren Jahren gelangen Sie im Pressearchiv.

Schutz vor Betrügern: Zahlungsaufforderungen prüfen nach dem „P.E.S.“-Prinzip

Berlin, 23. April 2021 –

Die unsicheren Zeiten der Pandemie nutzen auch Betrüger und Abzocker aus. Die Zahl fingierter Zahlungsaufforderungen – per Mail, SMS oder ganz klassisch per Brief – hat in den letzten Monaten zugenommen. Mit einfachen Prüfroutinen jedoch schützen sich Verbraucherinnen und Verbraucher effektiv vor Betrugsversuchen, wie der...

Auf welche Inkassobriefe man antworten muss – unsere Tipps zum Weltverbrauchertag

Berlin, 15. March 2021 –

Wer Rechnungen nicht bezahlt, kann über kurz oder lang Post von einem Inkassounternehmen erhalten. Aber wie findet man heraus, dass der Brief korrekt ist?

Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen gibt Verbrauchern wertvolle Tipps – und erklärt, wie Sie Betrüger sofort erkennen: 

  • Ist Ihnen die
  • ...

Dennis Stratmann neuer Geschäftsführer beim Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU)

20. January 2021 –

Seit dem 1. Januar ist Dennis Stratmann Teil der Geschäftsführung des BDIU. Der 32-jährige Politik- und Rechtswissenschaftler wird unter anderem den gesamten Bereich Kommunikation verantworten und berichtet an den BDIU-Hauptgeschäftsführer Kay Uwe Berg.

Stratmann ist bereits seit 2014 in verschiedenen Positionen für den BDIU...

Verband rät: Inkassopost genau prüfen, Betrug sofort erkennen

8. January 2021 –

Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) rät Verbrauchern dazu, Inkassobriefe genau zu prüfen. Denn nur berechtigte Forderungen müssen auch bezahlt werden.

In über 20 Millionen neuen Fällen werden Inkassounternehmen jährlich aktiv und versenden Schreiben an säumige Zahler. Immer wieder geben sich aber auch...

Umsatzeinbußen von bis zu einem Drittel: Inkassowirtschaft sieht existenzielle Bedrohung für zahlreiche Unternehmen

Berlin, 27. November 2020 –

Das heute im Bundestag zur Verabschiedung anstehende Inkassogesetz wird nicht nur viele kleine und mittelgroße Inkassounternehmen vom Markt drängen, sondern auch Gläubigerinteressen massiv beeinträchtigen. Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) als mit Abstand wichtigster Branchenverband hält die neuen Regeln nicht nur...

COVID-19-Pandemie bisher kein Verschuldungstreiber für Privathaushalte

9. October 2020 –

Eine Untersuchung der Inkassowirtschaft zeigt: Die Pandemie hat hierzulande bisher zu keinem größeren Anstieg von Zahlungsausfällen bei Verbrauchern geführt. Die Anzahl der neu ins Inkasso kommenden Fälle ging in den vergangenen sechs Monaten sogar deutlich zurück. Viele Schuldner konnten Altverbindlichkeiten abbauen.

„Die...

Inkassounternehmen verabschieden Code of Conduct

28. September 2020 –

Die im Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU) organisierte Inkassowirtschaft hat sich bei ihrer Mitgliederversammlung mit einem einstimmigen Votum auf einen gemeinsamen Code of Conduct geeinigt. Das Regelwerk umfasst auf 35 Seiten fast 80 Paragrafen. In Kraft treten wird der Code gemeinsam mit der Neuregelung des...

Verhaltenskodex für faires Inkasso: Eine Branche nimmt sich in die Pflicht

Berlin, 16. September 2020 –

An diesem Donnerstag entscheidet die Inkassowirtschaft über ihren Code of Conduct. Mit diesem Verhaltenskodex verpflichten sich die über 500 Unternehmen des Branchenverbands auf ein nachprüfbares Regelwerk beim Forderungseinzug gegenüber Verbraucherinnen und Verbrauchern.

Mehr als 20 Millionen neue Fälle...

Schutzmauer gegen Insolvenzen: Mit diesen 9 Tipps sichern Firmen ihr Geld

Berlin, 1. September 2020 –

Wann kommt die Pleitewelle? Ökonomen sind sich einig, dass die Covid-19-Krise schon bald zu zahlreichen Insolvenzen führen wird. Zwar hat sich die Koalition darauf verständigt, die sogenannte Insolvenzantragspflicht – unter bestimmten Voraussetzungen – noch bis Ende des Jahres auszusetzen. Doch spätestens im Januar schlägt die Stunde...