inkasso.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Unser Blog

Wir bloggen

Hier schreiben wir über Aktuelles rund um Inkasso im Allgemeinen und den BDIU im Speziellen.

Inkassounternehmen als Partner der Wirtschaft

BDIU-Präsidentin Kirsten Pedd erklärt im Interview, warum Forderungsmanagement für jedes Unternehmen wichtig ist – und wie externe Dienstleister bei dieser Aufgabe unterstützen können.

Wie können Inkassounternehmen die Liquidität zum Beispiel mittelständischer Unternehmen sichern?

Inkassounternehmen unterstützen die Wirtschaft in einem Bereich, der zwar nicht zu den Kernkompetenzen vieler...

BDIU KONGRESS 2017: Die Anmeldung läuft!

Vom 6. bis 7. April lädt der Bundesverband Inkasso zu seinem jährlichen Kongress – diesmal nach München.

In der bayerischen Landeshauptstadt wirft die Branche einen Blick auf neue Perspektiven für das Forderungsmanagement.

Denn die Inkassowirtschaft ist im Wandel. Einerseits ergeben sich durch die Digitalisierung enorme Chancen....

Schutzschild gegen Insolvenzrisiken: Forderungsmanagement

Was sind die Gründe, warum Unternehmen zahlungsunfähig werden – und dann letztlich dazu gezwungen sind, ein Insolvenzverfahren anzustreben?

Letztes Jahr gab es voraussichtlich fast 22.000 Unternehmensinsolvenzen. Die endgültigen Zahlen wird das Statistische Bundesamt in diesem Frühjahr mitteilen. Warum aber werden Unternehmen zahlungsunfähig, und das ausgerechnet jetzt, wo...

Digitalisierung als Chance

Im Interview mit dem Verlegermagazin PRINT&more äußert sich BDIU-Hauptgeschäftsführer sehr optimistisch zu den Herausforderungen, die die Digitalisierung an das Forderungsmanagement stellt.

Geld und Vertrauen sind die Säulen, mit denen sich Ihre Branche beschäftigt. Unterschreiben Sie den Satz von Robert Bosch »Lieber Geld verlieren als Vertrauen«?
Wer will schon Geld verlieren? Gerade unsere Branche...

Insolvenzschäden steigen kräftig – trotz sinkender Pleitenzahl

Alarmsignal für Gläubiger! Satte 21,4 Milliarden Euro: So hoch ist die Summe der voraussichtlichen Forderungen aus Unternehmensinsolvenzen, die zwischen Januar und September beantragt wurden.

Das ist eine kräftige Steigerung um gut 60 Prozent gegenüber 2015. Letztes Jahr lag die Summe im gleichen Zeitraum bei »nur« 13,3 Milliarden Euro.

Zwar geht die Zahl der Unternehmensinsolvenzen weiter zurück, wie das Statistische...